Dark Light

Buchpräsentation: Von Kommen und Gehen: Migration in Südtirol.

Evento in lingua tedesca all’interno delle giornate “Verso una cittadinanza attiva” 2017 avente come tema l’Europa.

Eine Veranstaltung in deutscher Sprache im Rahmen der Aktionstage Politische Bildung 2017 zum Thema „Europa“.
 
Organizzato dalla Biblioteca Civica di Brunico in cooperazione con il Circolo ARCI Diverkstatt ed il Centro giovanile e culturale UFO.

VOM KOMMEN UND GEHEN. MIGRATION IN SÜDTIROL
Wie soll mit Migration umgegangen werden? Wie kann Integration gelingen? In erster Linie braucht es Aufklärung, denn komplexe Probleme lassen sich nicht populistisch lösen.

Genau das leistet dieses Buch in knappen Darstellungen. Es zeigt auf, dass Südtirol immer schon Aus- und Einwanderungsland war, und verdeutlicht die vielfältigen Gründe für Migration. Ohne kulturbedingte Probleme der Einwanderung zu verharmlosen, liefern Experten und Betroffene im Buch Beispiele für das Gelingen von Integration.

Es gibt keine „Flüchtlingskrise“. Dieser Begriff suggeriert, dass Flüchtlinge für die Krise verantwortlich seien, dass sie das Problem darstellen. Doch Migration ist nur das Symptom der Krise. Die Ursachen liegen in den Kriegen, in der Zerstörung der Lebensgrundlage von Millionen von Menschen als Folge des Klimawandels sowie in der neoliberalen Globalisierung und im Lebensstil der Gesellschaften des Nordens, der auf Kosten der Länder des Südens geht.

Kurt Gritsch verbindet diese globalen Fragen mit der konkreten Situation in Südtirol. Er analysiert die Dynamiken von Krieg und Verfolgung an den Beispielen Libyen und Syrien, weist auf die Auswirkungen von Freihandelsabkommen, Handelskriegen und Landgrabbing hin.

Sein Fazit: Die Frage nach der Verantwortung muss offen diskutiert werden – auf globaler, aber auch auf lokaler Ebene.
Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

Related Posts
Total
0
Share